Freitag, 28. April 2017

Zickenalarm im Hühnerstall - Erfahrung nach einem Jahr mit dem Omlet Eglu Cube

Vor gut drei Wochen haben wir ein neues Huhn angeschafft! Ihr ahnt es vielleicht schon... wir mussten uns im Winter von unserem lieben Hinkebeinchen Bianca verabschieden :-( Es war sehr traurig, aber ein Hühnerleben auf einem Bein war wohl auch nicht das Richtige.

Nun haben wir uns für ein Königsberger Huhn entschieden. Als wir das Huhn nach Hause holten, war uns noch nicht klar, welch dummen Fehler wir mit der Anschaffung eines einzelnen Junghuhns begehen und was uns bevorstehen würde. Die Vergesellschaftung entwickelte sich nämlich zum Horror!

Die anderen Hühner sind auf die arme Ruby losgegangen, das könnt ihr Euch nicht vorstellen! Wir wissen natürlich, dass die Hackordnung festgelegt werden muss und Gepicke normal ist - aber was da abging, war jenseits des für uns Erträglichen. Wir messen das natürlich mit menschlichen Maßstäben und konnten es nicht mit ansehen.... Ruby schlief im Stall mit den anderen, aber wir mussten sie die ersten beiden Wochen mehr oder weniger getrennt halten. Auch der Tipp einer lieben Bloggerin, die Hühner wg. dem einheitlichen Geruch mit Haarspray einzunebeln, blieb erfolglos. Nach gut einer Woche bin ich dazu übergegangen, mich mit einer Gießkanne bewaffnet stundenlang ins Gehege zu stellen und das jeweils angreifende Huhn kurz zu duschen.... ich weiß, nicht sehr nett, aber es war erstaunlich wirkungsvoll und hat ja keinem wehgetan. Nun, nach gut 3 Wochen, läuft es schon viel besser. Ruby verbringt zwar nach wie vor ihre Tage meist im restlichen Garten außerhalb des Geheges (und verunstaltet mir täglich die Terrasse mit ihren Hinterlassenschaften und gräbt den Rasen um), aber das Gehacke ist schon merklich weniger. Sie fliegt übrigens selber aus dem Gehege heraus... das schafft nur sie.

 Hier nimmt sie ein Sonnenbad ;-) Mittlerweile ist sie extrem zahm und rennt uns permanent hinterher, sobald wir im Garten sind. Ein rennendes Huhn (das freiwillig rennt und nicht gerade in Panik ist) ist übrigens ein Anblick, der mich jedesmal aufs Neue zum Lachen bringt.

Wenn Sie zurück ins Gehege möchte zum Eierlegen (seit wenigen Tagen legt sie superniedliche Minieier)  oder am Abend zur Nachtruhe, klopft sie solange an die Terrassentüre, bis wir kommen uns sie hineinlassen. Beim ersten Mal dachte ich, sie klopft zufällig an der Scheibe herum. Aber nun weiß ich - das ist Absicht! Punkt 19:30 Uhr Pockpockpock.....

Fazit: nie wieder ein einzelnes Junghuhn kaufen, sondern mindestens zwei! Das war im Moment für uns leider keine Option, da unser Hühnerstall Omlet Eglu Cube in meinem Augen mit 5 großen Hühnern absolut ausreichend belegt ist. Für sechs Hühner erscheint er mir persönlich zu klein. Bei Zwerghühnern wäre es wieder anders.

Ich möchte nun nach knapp einem Jahr mit diesem Stall kurz zusammenfassen, wie wir zufrieden sind, nachdem wir nun alle Jahreszeiten und den Hühneralltag damit erlebt haben. Ich weiß ja bereits, dass der ein oder andere von Euch mit der Anschaffung von Hühnern liebäugelt!

Von der Optik ist er natürlich der Knaller schlechthin. Die Verarbeitung und grundsätzlich die Ausführung in Plastik würde ich aus hygienischen Gründen jederzeit einem Holzstall vorziehen. Das Saubermachen ist supereinfach und Milben haben keine Chance! Unsere Hühner haben auch das integrierte Legenest sofort super angenommen und scheinen sich wohlzufühlen.
 Den kalten Winter haben wir mit dem entsprechenden Hightechbezug, den man als Zubehör bestellen kann, auch sehr gut überstanden. Die Qualität ist einwandfrei. Ich hatte Bedenken, weil der Reißverschluß ja mehrfach täglich geöffnet werden muss. Er hakt aber überhaupt nicht und ist so vernäht, dass auch nie etwas eingeklemmt wird.

Die beiden einzigen kleinen Nachteile, die ich festgestellt habe, sind die Einstiegsleiter und die fehlende Sitzstange. Bei der Leiter wurde vom Hersteller mittlerweile schon nachgebessert. Wir haben damals aus der Palette der Lieferung kurzerhand eine Trittleiter gebaut, die sich bewährt hat. Im Inneren haben wir aus einem Besenstiel in 2 Holzstücken eine Sitzstange angebracht, auf der die Hühner nachts schlafen. Ohne diese Stange ist am Abend in der Dämmerung Panik unter den Hühnern ausgebrochen und sie sind oben auf den Stall geflogen. Mit der Stange fühlen sie sich sehr wohl.

Mein Fazit nach einem Hühnerjahr: Ich würde den Omlet Eglu Cube jederzeit wieder anschaffen und finde ihn für 5 große Hühner ideal! All meine Beiträge, die ich in unserem ersten Jahr mit den Hühnern geschrieben habe findet ihr zusammengefasst unter dem Label "Hühner" *KLICK*

Und Hühner sind natürlich die coolsten Tiere, die man sich anschaffen kann. Ich frage mich, warum ich es erst vor einem Jahr getan habe ;-)

Kommentare:

  1. Da war wohl ich damit gemeint! 😉 Schade, dass das mit dem Haarspray nicht funktionierte. Vielleicht funktioniert es, wenn man es gleich von Anfang an macht? Mal sehen, irgendwann wird das bei uns auch ein Thema sein. Deine Ruby ist ja ein cleveres Mädchen! Ich wusste ja schon immer, Hühner sind clever!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe zwar keine Hühner...aber ja, ich erinnere mich, ich hatte mal welche. Deshalb ist mir das, was Du schreibst, wirklich nicht fremd. Lieben Gruss schickt Dir die absolute Stadtpflanze Cosmee

    AntwortenLöschen