Sonntag, 15. April 2012

Bastel- und Spielideen für die Pferdeparty

Jetzt bekommt ihr eine wahre Bilderflut mit all unseren Bastel- und Spielideen der Pferdeparty. Wir haben wochenlang dran gearbeitet und die Party am Freitag war ein voller Erfolg!Die Tischdeko haben wir nicht gebastelt, sondern uns einer fertigen Partypackung bedient. Dafür gab es eine Karottentorte (natürlich mit Lillifee-Deko drauf, da kam ich nicht dran vorbei) und Apfelmuffins. Karottenstücke und Apfelschnitze durften natürlich auch nicht fehlen. Der Clou war der grüne Apfelkuchen dort hinten links auf dem Tisch! Das ist eine Seifentorte, die mir Nadja/Cinderella anlässlich meines Adventskalenders an Weihnachten eingepackt hatte. Hier ein noch ein besseres Bild davon! Jedes Kind durfte nach ausgiebiger Schnüffel- und Raterunde, was das denn ist, ein Stück Seife mit nach Hause nehmen.

Paulina hat sich für die Gäste eine "Laufkarte" gewünscht, auf der alle Punkte unseres "Turniers" jeweils dann nach Erledigung mit einem Stempel belohnt werden. Naja, hab ich halt dann gemacht und war umso erstaunter, wie wild die Kinder auf ihre Stempel waren und wie gut diese Umhängelaufkarten bei den Kids ankamen!Die Party ging dann mit dem Basteln des Steckenpferdes los. Ich habe aus Wellpappe (abgeschaut bei einem großen Kinderversand, die haben da fertige Bastelpackungen) Pferdeköpfe ausgeschnitten und Löcher gestanzt. Die Kinder durften ihr Pferd dann bemalen, die Mähne einschneiden und die beiden Hälften mit Wolle und ner dicken Stopfnadel zusammennähen. Anschließend wurde nur mit doppelseitigem Klebeband ein Ast unserer Nussbäume - habe ich beim Frühjahrsschnitt schon gesammelt - reingemacht. Das Steckenpferdbasteln hat riesen Spaß gemacht, die Kinder waren total motiviert und jeder durfte natürlich sein Pferd mit nach Hause nehmen. Das anschließende Steckenpferdrennen war ein großer Spaß!
Mit zu den Spielen gehörte Hufstelzenlauf. Dabei kamen unsere Shaddy-Hufe zum Einsatz!

Für das Karottenwettrollen habe ich gehäkelte Karotten mit einem ca 2 m langen Faden an kleine Holzästchen gebunden. Die Kinder mussten dann die Karotte so schnell wie möglich einrollen.
Das Hufeisenwerfen war auch eine lustige Sache. Die Hufeisen hab ich im Vorfeld bei Ebay ersteigert.Eines der Highlights der Party war natürlich das Schlagen der Pferde-Pinata! Viele Stunden Bastelarbeit - zerstört in wenigen Minuten, hihi. Sie war mit Süßigkeiten gefüllt, die dann in die Mitgebseltüten kamen. Die Pinata haben wir in der herkömmlichen Pappmaché-Luftballontechnik gebaut.hier isses noch heil...hier gehts dann schon dem Ende der Pinata zu...Zum Abschluß für das erfolgreiche Turnier - also alle stempel auf der Laufkarte - bekam jedes Kind eine gebasteltet Turnierschleife mit seinem Namen. Sie haben sich total gefreut! Hach, es war eine tolle Party. Nach 3 Stunden war ich aber nicht sehr traurig, dass es geschafft war :-)

Kommentare:

  1. Tolle Bilder ... und tolle Party! Wir haben am Donnerstag mit meinem 5 jährigen Sohn seinen Geburtstag gefeiert. Es waren "nur" insgesamt 5 Kinder ... allerdings fand ich es ziemlich anstrengend, alle Kinder gleichzeitig in Schach zu halten. Trotz Schatzsuche und anderen diversen Spielchen war immer ein Kind dabei, was gestreikt hat *grrrrr*. Es war trotzdem schön, aber ich bin ehrlich gesagt froh darüber, dass solche Tage nur noch 3mal im Jahr vorkommen.

    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!!
    Hey, das schaut toll aus und ich muß aufpassen, daß Töchterlein das nicht sieht, absolute Pferdenärrin herself!! Suuuuper!!!
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. So viel Mühe in den Vorbereitungen - da wurde die Party ganz zurecht ein großer Erfolg!
    Liebe Grüße, Michi

    AntwortenLöschen