Mittwoch, 28. September 2016

Tipp: Ausgestochen Gut + Verlosung

Letzte Woche habe ich Rita von Ausgestochen Gut in ihrem Laden in Schwabmünchen besucht und nehme Euch heute mit zu einem virtuellen Rundgang!

Ich behaupte, dieser Laden ist ein echter Geheimtipp! Er ist nämlich, obwohl sehr zentral und sogar mit guter Parkmöglichkeit direkt vor dem Laden, von außen gar nicht so auffällig. Was es dort drinnen aber alles gibt, lässt nicht nur das Herz von Hobbybäckerinnen höher schlagen! Aber seht selbst...
Es gibt dort wirklich alles, was die Hobbybäckerin braucht: Fondant in allen erdenklichen Farben, tolle flüssige Lebensmittelfarben, Candy Melts, natürlich tausende Ausstechformen in allen Variationen, Silikonformen, Muffinförmchen, Backformen, Keksstempel und vieles mehr.

Wer wie ich auf dem Land lebt, weiss schon, dass man solche speziellen Dinge meist bestellen muss und es ist gut  zu wissen, dass man in der Nähe einen Laden hat, der so gut sortiert ist.
 
Wer auf der Suche nach einem besonders witzigen Geschenk für Babies oder frischgebackene Eltern ist, findet bei Rita selbstgestaltete Bodies und Lätzchen, die es sonst nicht an jeder Ecke gibt.

Natürlich sind im Laden auch einige ihrer genähten Künstlerbären zu finden.

Ritas kleine Ratten find ich ja auch immer wieder witzig.

Ich persönlich hab mich in letzter Zeit mit den Öffnungszeiten immer schwergetan. Aber Rita hat mir versichert, dass sie viel öfter als zu den angegebenen Zeiten im Laden ist und wer vorbeischauen möchte, soll sich nicht scheuen, die Handynummer auf der Visitenkarte zu wählen, um nachzufragen!

Wer also aus der Nähe kommt oder mal bei uns in der Gegend ist - ein Besuch bei Ausgestochen Gut sollte auf jeden Fall eingeplant werden! Wer diese Möglichkeit nicht hat, bekommt einen großen Teil ihres Sortiments in ihrem Online-Shop *KLICK* und findet sie auch häufig auf Messen und Märkten. Sie kommt dabei weit herum, z. B. vom 30.9.-3.10.16 bei der Hobby und Spiel in Leipzig. Die Termine stehen ebenfalls auf ihrer Homepage. Bei Rita im Laden kann man übrigens sogar ein Airbrush-Gerät zur Tortengestaltung ausleihen.

Bei meinem Besuch hab ich mich total in die süßen Mini-Silikon-Schaber verliebt. Damit bekommt man noch den letzten Klecks Nutella aus dem Glas. Und weil ich sie so niedlich fand, hab ich mir nicht nur selber einen gekauft, sondern der Rita 2 davon für Euch abgeluchst, die ich nun verlosen werde! Danke Rita!

Ihr braucht lediglich bis zum 09.10.16 einen Kommentar hier zu hinterlassen mit dem Hinweis, welche Ausstechform aus Ritas Shop *KLICK* ihr am coolsten findet und welche Farbe des Schabers ihr lieber hättet. (Teilnahme ab 18 Jahren, deutsche Postadresse). Ich muss ja gestehen, ich hab ein absolutes Faible für Ausstecher und jedes Jahr wächste meine Sammlung.

Viel Glück!

Mittwoch, 21. September 2016

Bianca - das hinkende Huhn

Beim letzten Hühnerbeitrag hatte ich es schon erwähnt - unsere liebste Henne Bianca hinkt! Das kam total plötzlich, dass sie erst hinkte und dann nur noch auf einem Bein hüpfte. Wir haben damals sofort das Bein mit einer Bürste ganz vorsichtig gereinigt, um festzustellen, ob sie sich ggf. etwas Spitzes eingetreten hat oder eine andere Verletzung hat. Äußerlich war nichts erkennbar. Nach ein paar Tagen, als es nicht besser wurde, sind wir mit ihr zum Tierarzt gefahren. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie brav dieses Tier war! Sie saß eine halbe Stunde ohne Gezappel oder Flügelschlagen auf dem Behandlungstisch und hat sich untersuchen lassen! Wenn ich da an unsere Katzen denke... Nur bei der Laufvorführung hat sie dem Tierarzt auf den Boden gesch... ;-)
Manche Bekannte haben gelacht und den Kopf geschüttelt und wir haben Sachen gehört, die nach "Kochtopf" oder "Hühnersuppe ist gesund" geklungen haben. Hallo?! Es stand zu keinem Zeitpunkt zur Debatte, unsere Bianca zu verspeisen!

Sie hat dann ein Schmerzmittel bekommen und der Tierarzt meinte, die Verletzung wäre im Knie. Da er aber keine Hühnerknie-OP durchführen würde, wurde auf eine Röntgenaufnahme verzichtet. Er war der Ansicht, wenn es nicht besser werden würde, sollten wir sie schlachten oder zum Einschläfern bringen.

Auf dem oberen Foto seht ihr Bianca in ihrem Krankenlager auf der Terrasse. Darin blieb sie etwa 3 Minuten, bis sie durch den Garten gehüpft ist, um sich - siehe zweites Foto - vor das Türchen zum Gehege zu legen, wo alle anderen Hühner drin waren! Sie wollte partout zurück zu den anderen. Durfte sie auch. Beim zweiten Foto (Pfeil) seht ihr, dass wir den Ausgang aus dem Omlet Eglu Cube mit einer Holzleiter versehen haben. Unsere Hühner hatten nämlich von Anfang an Probleme, über die kurze Plastikleiter zu kraxeln und wir haben direkt nach dem Einzug aus der Holzpalette der Lieferung des Stalls diese Hühnerleiter zusammengebastelt. Der brandneue Eglu Cube *KLICK* hat nun sogar eine andere Leiter. Die Firma Omlet hat sich also bereits eine Optimierung einfallen lassen und umgesetzt.

Leider wurde das Gehüpfe nicht besser, auch nicht mit Schmerzmittel. Allerdings haben wir sie extrem beobachtet und sind zu dem Schluß gekommen, dass sie nicht leidet oder einen unglücklichen Eindruck macht. So etwas hätten wir natürlich auf keinen Fall mit angesehen! Aber sie hat nach Absetzen des Schmerzmittels sogar wieder mit Eierlegen begonnen (ein gutes Indiz für das Allgemeinbefinden eines Huhnes), geht allein in den Stall hinein und heraus und hat einen gesegneten Appetit. Wenn ich mit Leckereien komme, durchquert sie auf einem Bein das Hühnergehege schneller als alle anderen Hühner, die auf beiden Beinen daherlaufen! Zudem ist sie nun das zahmste und liebste Huhn von allen :-)

Donnerstag, 15. September 2016

Buchverlosung: Häkelminis to go

Ich melde mich zurück aus den Ferien! Mit der Einschulung in dieser Woche und dem neuen Tagesablauf sind wir noch nicht ganz im Alltag angekommen und die Fotos der letzten Wochen, die ich Euch alle zeigen will, müssen ein klein wenig warten. Allerdings habe ich bemerkt, dass ich Euch etwas unterschlagen habe, das ich natürlich unbedingt zeigen muss!
Bereits Anfang des Jahres erschien ein total niedliches Buch, an dem ich mitgearbeitet habe! Die Häkelminis to go *KLICK*.

Darin befinden sich unter anderem meine Häkelkakteen.


Ich möchte ein Exemplar des Buches unter Euch verlosen. Um an der Verlosung teilzunehmen, müsst ihr lediglich bis zum 30.9.16 unter diesem Blogbeitrag einen Kommentar hinterlassen!
Ich wünsche Euch viel Glück!
Teilnahme ab 18 Jahren, deutsche Postadresse, keine Barauszahlung
Im Text befindet sich ein sogenannter "Affiliate-Link". Was es damit auf sich hat, habe ich HIER beschrieben.

Freitag, 19. August 2016

Eierglück und die Wertschätzung von Lebensmitteln

Unsere Hühner haben sich mittlerweile bei uns und in ihrem Hühnerstall, dem Omlet Eglu Cube, richtig gut eingelebt und sind fleißig am Eierlegen! Ich sage Euch, das ist SO spannend! Jeden Tag aufs Neue! Nach Einzug der Hühner hat es nur wenige Tage gedauert, bis wir das erste Ei "ernten" durften und nach und nach fingen alle Hühner an zu legen.

Für die Kinder ist das eine ganz fabelhafte Sache! Die Wertschätzung gegenüber dem Lebensmittel "Ei" ist um ein Vielfaches gestiegen, was ich wirklich ganz prima finde in einer Zeit, in der Lebensmittel für uns so einfach verfügbar sind. Vorher war ein Ei eben nur ein Lebensmittel, das gekauft wurde. Die Kinder wussten natürlich, dass Hühner diese Eier legen und ich sehr darauf achte, aus welcher Haltungsart sie stammen und wir haben auch einmal die Hühner vom Biohof Lecker von Christine (die auch einen tollen Blog hat) und ihrem Mann besuchen dürfen, was für uns alle sehr interessant war. Aber wäre uns ein Ei beim Backen auf den Boden gefallen, hätte das keinen Grund zu großartigen Gefühlsregungen gegeben. Anders heute! Meinem Sohn ist einmal aus Versehen ein Ei von seinem Huhn ausgekommen und er war den Tränen nahe, dass er es kaputtgemacht hat, nachdem sein liebes Huhn sich so angestrengt hat.

Dieses Bild stammt von einem der seltenen Tage, wo wir tatsächlich 5 Eier sammeln konnten.

Wir haben in der Zwischenzeit auch richtig was dazugelernt! Beispielsweise hatten wir schon etliche Windeier. Gerade bei den Hühner, die gerade erst legereif wurden, kam das am Anfang öfter vor.
 
Windeier sind Eier, die keine feste Schale haben, sondern nur eine Haut oder wie das folgende Ei wie eine Gummischicht außenherum. Eines der Hühner legt seit Tagen nur Windeier und ich bin etwas ratlos. Es frisst das Gleiche, wie alle anderen Hühner. In der Futtermischung ist alles eigentlich drin, was ein Huhn so braucht wie z. B. Muschelschalen wg. dem Kalk.

Dann haben wir immer mal wieder richtig große Eier, aus denen zwei Dotter kommen!

 Der Größenunterschied ist heftig, oder? Das Ei vom der Grünlegerin links hat normale Größe.
 Hier hat unsere Schokolegerin ein Riesen-Ei produziert. Normalerweise legt sie total winzige Eier.
Hier seht ihr den höchst erfreulichen Anblick beim Öffnen der Seitenklappe vom Stall mit Blick ins Legenest. Das Legenest vom Omlet Eglu Cube haben die Hühner übrigens von Anfang an super angenommen und scheinen sich darin sehr wohlzufühlen beim Eierlegen. Zwei Hühner haben darin bequem nebeneinander Platz, wobei diese rechte Seite bei den meisten einfach beliebter ist und sie nur im Notfall auf den anderen Platz ausweichen. Außer die Grünlegerin, die nimmt immer die linke Seite.
 Die Eier, die eben keine Windeier sind, haben eine sehr harte Schale, wie uns aufgefallen ist! Beim Kochen ist uns davon noch niemals eines aufgeplatzt, obwohl wir sie nicht vorher anpieken! Das kenne ich von gekauften Eiern bislang nicht.
 Hier seht ihr ein Ei mit Delle! Laut meinem Hühnerbuch ist das eine extreme Seltenheit, aber wir hatten das nun schon zweimal, dass ein Ei deformiert war, was der Eierqualität keinen Abbruch tut. Sieht aber interessant aus. Diese dunklen Sprenkel sind die typischen Merkmale der Eier unserer Schokolegerin.
Hier eine große Sortieraktion noch aus der Anfangslegezeit, als der Grün- und Schokolegerin noch nicht legereif war. Mittlerweile schaut es schon viel bunter aus im Eierkarton.
 Wir haben die Anschaffung unserer Hühner noch keine Sekunde bereut und sind immer noch total fasziniert, weswegen ich unser "Eierglück" heute gleich noch beim Freutag verlinke!

Deutlich weniger Grund zur Freude ist leider unsere Henne Bianca, die sich das Bein verletzt hat. Wir waren schon mit ihr beim Tierarzt, der uns nicht wirklich helfen konnte und es will und will nicht besser werden :-(.... Dazu beim nächsten "Hühnerbericht" dann mehr.

Dienstag, 9. August 2016

Genäht: Tütenhühner

Beim letzten Kreativtag hab ich mir endlich den langgehegten Wunsch von meiner To-Sew-Liste nach Tütenhühnern erfüllt! In die Bäuche dieser Tierchen, die an den Beinen aufgehangen werden, steckt man von oben Plastiktüten- da passen so einige rein - und kann sie unten herausziehen.
Erfreulicherweise bekommt man beim Einkaufen ja nicht mehr allzu oft eine Plastiktüte und normalerweise hab ich faltbare Stofftaschen oder Körbe mit dabei, aber dennoch kommt es ab und an vor, dass sich eine in unser Haus verirrt. Da ich diese dann natürlich noch mindestens einmal verwenden möchte, ist das eine super Aufbewahrungsgelegenheit, bis die Tüten zum Wiedereinsatz kommen.

 
Ich hab eine tolle kostenlose Nähanleitung für die Tütenhühner gefunden, sogar mit Download des Schnittmusters. Ihr findet es HIER *KLICK*. Wie man an den Zuschnitten sieht, sind die Teile ganz schön üppig.

verlinkt beim Creadienstag und Hot

Dienstag, 2. August 2016

Abschiedsgeschenke der Vorschulkinder

Letzte Woche haben wir uns nun mit dem zweiten Kind endgültig vom Kindergarten verabschiedet. Ein komisches Gefühl. Waren es doch insgesamt 6 Jahre, dass ich dort fast täglich ein Kind hingebracht und abgeholt habe. Natürlich wollten wir den Erzieherinnen als Dankeschön, dass sie unsere wertvollsten Schätze so liebevoll betreut haben, eine kleine Aufmerksamkeit zum Abschied zukommen lassen.
Mein Plan war, dass die Vorschulkinder aktiv an der Gestaltung beteiligt sind. Allerdings wollte ich den Erzieherinnen kein Rumstelldingens aufs Auge drücken, auf dem die Namen der Kinder komplett dauerhaft integriert sind. Schließlich haben sie jedes Jahr so einen Abschied und wer hat denn ewig an sowas Freude? Also kam mir die Idee mit dem Kräutergarten.

Die Komponenten wie die schöne Metallwanne, das Windlicht, das Schieferherz mit der Kreidefarbe und der Stecker können ja irgendwann umdekoriert werden und so haben sie lange was davon.

Die Vorschulkinder haben wir Steine gestalten lassen, die wir dann in den Kräutergarten hineingelegt haben. Ich habe den Kindern dafür die Deco Pens von Baker Ross *KLICK* zur Verfügung gestellt. Mit denen haben wir selber schon Steine für den Garten bemalt und die Farben halten sich, obwohl sie der Witterung voll ausgesetzt sind, ganz hervorragend.


verlinkt bei Creadienstag und HoT, Kiddikram

Dienstag, 19. Juli 2016

getöpfert: Tortenplatte mit Blümchen

Bei meiner letzten Töpferaktion hab ich mir eine Tortenplatte gemacht. So eine Platte mit Standfuß wollte ich schon lange haben. Umso größere Freude hab ich nun dran, weil sie selbstgemacht ist.

Beim Töpfern ergibt es sich eher selten, dass ich während des Werkelns Fotos mache, weil meine Hände dabei völlig schmutzig sind und überhaupt alles eine rechte Ferkelei ist. Eines ist diesmal aber doch entstanden. Eine ausgerollte Tonplatte hab ich zur Formgebung über einen Kuchenbodeneinfrierbehälter aus Plastik gestülpt. Den Rand habe ich dann wellenförmig abgeschnitten und kleine Blümchen aufgesetzt, die ich mit einer Ausstechform gemacht hab.

Auf der Glasur stand der Hinweis, dass man sie nur dünn auftragen soll, weil sie stark fließt. Ok, schaut dann wohl so aus :-) Find ich jetzt weniger dramatisch und behaupte einfach "Das muss so!". Der Craquele-Effekt kommt da ja erst so richtig gut zur Geltung.

verlinkt beim Creadienstag, HoT

Donnerstag, 14. Juli 2016

Buchtipp: Hühner - auswählen, halten, pflegen

Für all diejenigen, die ebenfalls mit der Anschaffung von Hühnern liebäugeln, habe ich noch einen Buchtipp!

Dieses Einsteigerbuch hat mir nämlich ganz besonders gut gefallen. Die Gliederung des Buches in "Aussuchen", "Versorgen" und "Verstehen" ist sehr nützlich und neben all den wichtigen Infos, die der künftige Hühnerhaltung dringend braucht zur Auswahl der Rasse, Stalleinrichtung und Ernährung, finden sich im Buch absolut interessante Extras! Witzig beispielsweise die Tipps, wie man Hühner beschäftigen kann, z. B. mit dem "fliegenden Kopfsalat" oder wie man Futterbälle herstellt. Sobald die Hühner nämlich da sind, sind es genau diese kleinen Geheimtipps, die einem wirklich fehlen als Neuling auf diesem Gebiet. Diese Extras heben diesen Ratgeber in meinen Augen von anderen ab, wobei all die wichtigen Informationen rund um das Huhn dennoch nicht zu kurz kommen. Im Gegenteil, alle wichtigen Punkte werden ganz genau geklärt und es gibt sogar einen Pflegeplan und was mir auch sehr gut gefallen hat, Tipps für Kinder! Auch das richtige Tragen und Hochnehmen der Hühner wird anschaulich in Bildern gezeigt.

Ganz klare Leseempfehlung von mir!

Hier die offiziellen Infos zum Buch:

Titel: Hühner auswählen, halten, pflegen
Autorin: Anja Steinkamp
ISBN: 978-3-440-13581-5
*erschienen bei Kosmos

Ein Leben in der Gruppe, viel Platz zum Scharren und Sandbaden, frische Luft
und ein gemütlicher Stall – das macht Hühner glücklich. Bei richtiger Haltung
bleibt das Federvieh lange zufrieden und gesund und bereitet seinen Besitzern
viel Freude. Alles, was man für die artgerechte Haltung wissen muss, erfahren
Einsteiger in dem modernen Ratgeber Hühner von Anja Steinkamp. Von der
Auswahl der passenden Tiere über ihre optimale Unterbringung, Versorgung
und Pflege bis hin zu typischen Verhaltensweisen werden alle relevanten
Themenbereiche abgedeckt.
Jedes Kapitel ist dabei in drei Abschnitte gegliedert: Der erste verschafft einen
schnellen Überblick, der zweite liefert fundierte Informationen und der letzte
zusätzliche Extras. Auf diese Weise werden auch Einsteiger schnell zu
kompetenten Hühnerhaltern. Zusätzliche Ideen für Kids und zahlreiche schöne
Fotosrunden diesen Ratgeber ab und als Plus zum Buch führen integrierte QRCodes
zu weiterführenden Filmen, Bildern und Informationen im Internet.


* Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar! Meine Meinung bleibt davon natürlich unberührt.

Dienstag, 12. Juli 2016

Recycling-Häkeln: Blumentopfbezüge aus alter Bettwäsche

Ich habe mal wieder aus alter Bettwäsche etwas gehäkelt...
Grund dafür waren die 5 schönen, großen Canna-Pflanzen in unserem Eingangsbereich vor dem Haus, die leider in völlig hässlichen schwarzen Plastiktöpfen standen. Ich konnte es nicht mehr mit ansehen. Aber was tun? Die haben ja wirklich Eimergröße! Schicke Übertöpfe in dieser Größe, dazu auch noch 5 Stück, wären ganz schön teuer geworden. Meine Klavierlehrerin sagte eher zum Scherz: "Häkle sie doch ein!". Ja, warum eigentlich nicht?  
Also ab in den Keller (ihr wisst ja - wo ich meine Materialvorräte wie ein Eichhörnchen bunkere), alte aussortierte Baumwollbettwäsche geholt und angefangen zu schnibbeln. Pro Übertopf habe ich knapp einen Bettbezug benötigt. Für die 3 blauen hab ich 2 Bettbezüge + 1 Kissenbezug gebraucht.
So sieht ein Knäuel aus 1 Bettbezug aus. Diesmal war ich schlau genug, während dem Schneiden bereits zu wickeln. Beim letzten Mal (der Klavierhocker) hab ich das vergessen und furchtbar gejammert, weil alles verknotet war. Bei diesem ersten Knäuel hab ich noch den Fehler gemacht, den Stoffstreifen nicht gleich mittig links auf links zu falten. Das ist ein super Trick, um dann beim Häkeln nicht immer erst falten zu müssen! Die rechte Seite zu verhäkeln gibt nämlich deutlich schönere Ergebnisse, weil die Rückseite der Bettwäsche meist nicht gefärbt/bedruckt und damit viel heller ist. Zum Schneiden und Wickeln eines Knäuels benötige ich eine Stunde.
Mit meiner dicksten Häkelnadel und einem leeren Topf als Hilfe hab ich dann in festen Maschen spiralförmig gehäkelt. Ich habe immer nur in die hinteren Maschenglieder eingestochen. Das gibt den netten Streifeneffekt, aber vor allem ist es viel kraftschonender! Man kann sich kaum vorstellen, wie anstrengend das ist. Kleines Häkelworkout für die Oberarme also gleich inklusive ;-)
Tja, und so sehen sie jetzt aus! Ich bin begeistert! Schaut Euch nochmal oben das Vorher-Bild an, cool oder?  Falls die Bezüge im Herbst schmutzig sind, steck ich sie in die Waschmaschine.